Kimoodo das koreanische Tai Chi

Kraft des Geistes
Kraft der Atmung
Kraft der Dehnung

Kimoodo ist eine asiatische Kampfkunst, die auch als „the healing art“ (Die Kampfkunst der Heilung) bezeichnet wird. Sie dient seit tausenden von Jahren der Erhaltung der Gesundheit von Körper und Geist sowie zur Behandlung von Krankheit und Leiden auf natürlichem Wege. Kimoodo heißt wörtlich übersetzt „Weg der Lebensenergie“ und kann auf jeden einzelnen abgestimmt werden.

Kimoodo aktiviert Lebensenergie und Selbstheilungskräfte durch die Öffnung der vier Lebenskanäle (Energie, Blut, Wasser, Geist) mit Hilfe der drei natürlichen Lebensenergien (Himmel, Erde, Mensch).

Es hat das Ziel die negative Energien in positive lebensbringende Energie umzuwandeln und dadurch den Mensch vom Negativen zu befreien. Körper und Geist sollen in Einklang gebracht werden, um die Gesundheit zu erhalten und Harmonie, Ruhe und Zufriedenheit zu erlangen. Viele Leiden, körperlicher (auch chronische), geistiger und seelischer Natur können durch Kimoodo mindestens gelindert werden.

Unser ganzer Körper ist mit Energieleitbahnen, den Meridianen, durchzogen. Kimoodo wirkt sich zudem direkt auf diese Meridiane, in denen unsere Lebenskraft das Chi fließt, und damit auch auf die mit den Meridianen verbundenen Organe sowie unser Bindegewege / Faszien aus. Hierdurch können Verklebungen und Verspannungen in den Muskeln, Sehnen, Bändern, etc. gelöst werden, wodurch das Chi frei fließen kann. Kann das Chi frei fließen, gewährleistet dies eine gute Versorgung unseres Körpers mit z.B. Nährstoffen sowie eine gute Blutzirkulation.

Kimoodo dient u.a. der Entspannung. Es kombiniert Dehnung, Atmung und Meditation, um die Beweglichkeit und die mentale Konzentrationsfähigkeit zu verbessern. Kimoodo wird langsam ausgeübt, um Stress zu reduzieren, das Wohlbefinden zu verbessern und die Heilung zu ermöglichen bzw. zu aktivieren.

Kimoodo ist die optimale Ergänzung zum
Taekwon-Do bzw. generell zum Sport und unserem Leben. Körper und Geist bilden eine Einheit, nur wenn beides im Gleichgewicht ist und gleiche Beachtung (Förderung / Training) erhält, ist unser Körper und der Mensch an sich im Gleichgewicht. Auch in der westlichen Medizin wird inzwischen immer mehr psychosomatisch und nicht mehr nur symptombezogen gearbeitet. Im westlichen Kampfsportbereich findet jedoch in der Regel nach wie vor häufig nur der Körper Beachtung, aber nicht der Geist.

Nicht nur aus diesem Grund ist Kimoodo die optimale Ergänzung zum Taekwon-Do. Kimoodo ist auch Kampfkunst und beinhaltet diverse Elemente des Taekwon-Do von der Fußstellung angefangen bis hin zur Selbstverteidigung.

Durch Kimoodo wird die Atmung, die Techniken des Taekwon-Do (z.B. Fußstellungen) aber auch Selbstverteidigungstechniken vertieft sowie verbessert und besser verstanden. Gerade die richtige Atmung ist nicht nur im Taekwon-Do sowie grundsätzlich im Sport sondern generell sehr wichtig.

Viele Menschen neigen inzwischen zur Brustatmung, was zu verschiedenen Beschwerden, wie z.B. Zwerchfellverhärtung / -verkrampfung und Atemnot führen kann. Durch Kimoodo lernen sie wieder entspannt tief in den Bauch zu atmen und zwar nicht nur während der Praxis sondern mit der Zeit auch wieder generell im Alltag, was sich sehr befreiend anfühlt.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass Kimoodo nicht auch körperlich anspruchsvoll gestaltet werden kann. Eher im Gegenteil. Denn wie schon oben gesagt: Kimoodo kann auf jeden Einzelnen abgestimmt und angepasst werden, um das Beste für jeden zu erreichen.

Kimoodo ist lebensfähige Rehabilitation für alle Altersgruppen unabhängig von der gegenwärtigen Verfassung, die nicht von körperlicher Fitness abhängig ist und somit von jedem jederzeit betrieben werden kann.

Kimoodo ist nicht schwer zu erlernen, kann leicht in den Alltag integriert und überall zu jederzeit geübt werden.
Durch Kimoodo fühlen Sie sich sofort entspannt und energiegeladen.

Glauben Sie nicht? Erleben Sie es selbst und fühlen Sie die Veränderung am nächsten Morgen.